German Afrikaans Arabic Chinese (Simplified) Dutch English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Frage Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel

  • askari01@online.de
  • askari01@online.des Avatar
  • Offline
  • Steyr Schrauber
Mehr
28 Okt 2017 18:23 #24328 von askari01@online.de
askari01@online.de antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Hallo,

Radlager- und Nadellagerwechsel habe ich gerade hinter mir. Das Nadellager mit einem Innenabzieher rausziehen oder mit der gebogenen Seite eines Montierhebels aushebeln. Mit einer Stechnuss, welche die gleiche Größe besitzt wie das Nadellager kann es dann wieder einpresst werden. Als zweite variante lässt sich das Nadellager auch mit leichten schlägen gleichmäßig einschlagen. Vorsicht, dass Lager ist sehr empfindlich, es darf nicht verkanten. Beim Hinteren Radlager half auch kein Abzieher mehr, da es warm aufgeschrumpft wird musste ich das Lager an einer Stelle mit der Flex schräg einschneiden und dann mit dem Brenner erwärmen und sprengen.
Meine Ersatzteilliste der Radlager und WEDI-Ringe findet Ihr hier
www.steyrforum.de/media/kunena/attachmen...12m18_2017-10-23.xls

Zusätzlich wurden noch alle Wellendichtringe und die Bremsleitungen erneuert.

VG Uwe

Fahrzeug: Steyr 12m18, Baujahr 1986 / Kabine: Shelter Zeppelin FM 2
Was ein Schmied kann, kann nur ein Schmied
Folgende Benutzer bedankten sich: MiBaTec

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Okt 2017 19:08 #24329 von Gantenberg
Gantenberg antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Und was machen die Geräusche???????

Glg Björn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • askari01@online.de
  • askari01@online.des Avatar
  • Offline
  • Steyr Schrauber
Mehr
28 Okt 2017 19:11 #24330 von askari01@online.de
askari01@online.de antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Geräusche unverändert.

Fahrzeug: Steyr 12m18, Baujahr 1986 / Kabine: Shelter Zeppelin FM 2
Was ein Schmied kann, kann nur ein Schmied

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Okt 2017 19:27 #24331 von Gantenberg
Gantenberg antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
also ich bin der Meinung das es das differenzialspiel ist, dieses muss eingestellt werden. Kenne aber niemanden der sich daran traut.

lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Okt 2017 22:40 #24336 von RobertH
RobertH antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
@elmstop
Den Flansch mit geeignetem Hebel festhalten, mit Schlagschrauber die Mutter lösen. Bei mir hat ein normaler Abzieher genügt. Alles ganz unkompliziert, keine Ahnung warum man den Flansch so zerprügeln muss oder an welcher Stelle Einlaufspuren am Flansch für Spiel an der Welle sorgen sollen.
Viele Grüße
Robert
Folgende Benutzer bedankten sich: elmstop

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2017 07:16 #24461 von oschi
oschi antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel

oschi schrieb: [...] der angeblich eingelaufene Flansch, erwähnte Mutter und die defekten Wellendichtringe. [...] Ich habe den Flansch meinem Schlossermeister gezeigt. Der kann keine Einlaufspuren erkennen. [...]


Zweite Meinung zum Flansch: Es ist eine Anlaufspur zu sehen. Irgendwann hätte der Flansch getauscht werden müssen.

Ärgerlich: Die Kardanwelle wurde nicht richtig zusammengesteckt, die Gelenke sind nicht in einer Flucht -> Vibration im Antriebstrang.

Noch ärgerlicher: Der hintere WD am VTG, der zum zweiten Mal getauscht wurde, ist nicht dicht. Dritte Reparatur nötig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Nov 2017 09:47 - 09 Nov 2017 09:49 #24504 von oschi
oschi antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Gelenkwelle wurde korrigiert, aber beim hinteren WDR gibt MAN auf. Es soll am hinteren Flansch liegen und der sei nicht mehr lieferbar.

Zusammengefassung: Ich hatte ein undichtes VTG. 12 Monate und 4tsd Euro später, was habe ich: ein undichtes VTG. Grmpf.
Letzte Änderung: 09 Nov 2017 09:49 von oschi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Nov 2017 10:07 #24507 von RobertH
RobertH antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Mein Beileid,

habt Ihr keine freie Nutzfahrzeug- oder Landmaschinenwerkstatt bei Euch in der Nähe? Vertragswerkstätten können ja häufig nur Teile tauschen, und selbst das nur mit Einschränkungen.

Wenn am Kardanwellenflansch die Dichtfläche eingelaufen ist kann man die auf der Drehbank kurz überschleifen und aufpolieren, wenn das nicht reicht zieht man einen Speedi-Sleeve auf und hat eine komplett neue Dichtfläche.

Spiel ist am hinteren Getriebeausgang aber nicht vorhanden? Meistens gehen Wellendichtringe ja nicht aus Langeweile kaputt.

Viele Grüße
Robert
Folgende Benutzer bedankten sich: oschi, MiBaTec

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Nov 2017 12:53 - 06 Dez 2017 17:36 #24510 von oschi
oschi antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel

RobertH schrieb: Mein Beileid,

habt Ihr keine freie Nutzfahrzeug- oder Landmaschinenwerkstatt bei Euch in der Nähe? Vertragswerkstätten können ja häufig nur Teile tauschen, und selbst das nur mit Einschränkungen.

Wenn am Kardanwellenflansch die Dichtfläche eingelaufen ist kann man die auf der Drehbank kurz überschleifen und aufpolieren, wenn das nicht reicht zieht man einen Speedi-Sleeve auf und hat eine komplett neue Dichtfläche.

Spiel ist am hinteren Getriebeausgang aber nicht vorhanden? Meistens gehen Wellendichtringe ja nicht aus Langeweile kaputt.

Viele Grüße
Robert


Speedy-Sleeve??? Das musste ich erst googeln. Sieht deutlich günstiger aus als ein neuer Flansch. Ich bin raus bei MAN... Danke Robert!!!

Freie Werkstätten und Hilfsangebote gibt es zuhauf, doch wie vermeide ich woanders das gleiche Desaster von vorn? Helfen können und wollen immer alle, gibt ja Geld dafür. Doch am Geld kann es nicht liegen, viertausend Tacken in 12 Monaten für vier WDR sind meiner Meinung nach ausreichend...

Die Dichtfläche ist für mich nicht wahrnehmbar eingelaufen, weder vorn noch hinten. Der Mechaniker fühlt das anders, hat auch schon nachpoliert. Der WDR hat die richtige "Laufrichtung" und kann dort wohl nicht anders positioniert werden. Spiel ist keines vorhanden. Meine kaputten WDR sind nach einhelliger Meinung Standschäden...
Letzte Änderung: 06 Dez 2017 17:36 von oschi. Begründung: Zusammenhänge verdeutlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Nov 2017 14:02 #24511 von Alpenscania
Alpenscania antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Hallo Robert

Wie stark ist der Kardanflansch eingelaufen man könnte die dichtfläche auf der Drehbank überarbeiten und die Feder vom Simmering etwas kürzen, oder den Simmering leicht versetzt montieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Nov 2017 12:26 #24716 von schumi_steyr
schumi_steyr antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Hey Robert,

wenn ich richtig Informiert bin kommst Du aus dem Raum Düsseldorf.
Versuch es mal bei der Firma "Elbe Gelenkwellenbau" in Köln. Adresse findest Du im Netz.

Die sind auf alles spezialisiert was Gelenkwellen und Antriebswellen betrift.

Gruß Michael

Wer andren eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Dez 2017 17:27 - 06 Dez 2017 17:28 #24814 von oschi
oschi antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
So, heute in Summe 9h investiert, um Oschi dicht(er) zu bekommen.

Mit MAN war eine kostenlose Nachbesserung verabredet. Der Flansch sollte ausgebaut und mir zur Reparatur mitgegeben werden (samt Leihwagen, nein, leider kein neuer TGA/TGX, nur ein Nissan Micra :-) ). Beim Abziehen des Flansches haben wir dann aber spontan etwas anderes beschlossen, nämlich zunächst die Spannfeder des WDR zu kürzen und so die Spannung zu erhöhen. Weil der WDR nicht zerstörungsfrei gezogen werden kann, wurde der ganze hintere Gehäusedeckel demontiert und - nach Bearbeitung des WDR "von hinten durch die Brust ins Auge" - alles neu abgedichtet und wieder zusammengebaut. Das scheint soweit funktioniert zu haben, auf den vier kurzen Probefahrten ist nichts mehr nachgetropft.

Warum vier Probefahrten? Weil beim (De-)Montieren der hintenliegenden externen Ölleitung nicht von Anfang an die Kupferdichtringe erneuert wurden und so eine neue Undichtigkeit auftrat... 2x nachgezogen, 1x getauscht - in Summe vier Testfahrten. Das ganze scheint jetzt aber dicht genug für eine längere Probefahrt zu sein.

Dann wäre da noch die Auffälligkeit, dass jetzt der vordere Gehäusedeckel am VTG undicht scheint. Jedenfalls bildet sich dort wohl immer wieder neu ein ölfeuchter Rand. Ich verstehe das nicht. Wie durch schwarze Magie ergibt sich an jeder Stelle, die in der Werkstatt mal direkt oder indirekt angefasst wurde, scheinbar eine neue Reparaturmöglichkeit... ???

Wie auch immer, in jedem Fall möchte ich den Steyr nie mehr für eine Reparatur aus der Hand geben, die ich nicht persönlich begleite. Das mag aufwändig sein, Zeit kosten und die Mechaniker nerven, aber nach meiner Ansicht ist das bei Oschi unvermeidbar. Es ist mein gutes Geld, das da über den Tresen geht, und dafür will ich die Leistung auch sehen dürfen!
Letzte Änderung: 06 Dez 2017 17:28 von oschi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Dez 2017 18:37 #24815 von elmstop
elmstop antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Hier:
www.eisenzelt.de
gibt es eine schöne Beschreibung zur Überholung eines VTG von einem 170er. Ist zwar kein Steyr aber die Unterschiede sind zu vernachlässigen.
Gruß aus dem sonnigen Marokko
Peter vom Jumbo Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Dez 2017 15:22 #24818 von RobertH
RobertH antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Hallo,

Kontrollier mal den Belüfter oben auf dem VTG, wenn der zu ist drückt es bei Erwärmung das Öl zu den Wellendichtringen raus - auch wenn die neu sind.
Einkürzen der Feder beim WDR ist ein Behelf um vorerst weiter zu kommen, eine nachhaltige Reparatur ist das nicht.

Viele Grüße
Robert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Dez 2017 20:20 #24819 von oschi
oschi antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel

Kontrollier mal den Belüfter oben auf dem VTG, wenn der zu ist drückt es bei Erwärmung das Öl zu den Wellendichtringen raus - auch wenn die neu sind.


Die Belüftung ist frei. Die hatte ich schnell im Verdacht, weil bei der Kernsanierung viel mit Grundierung, Farbe, Owatrol und Fluidfilm herumgenebelt würde.

Belüftung frei, kein Spiel, WDR mit richtigem Drall ... Ursache scheint eine minimal eingelaufene Dichtfläche zu sein, so gering, dass ich da weder etwas fühlen noch messen kann. Man sieht nur eine glänzende Laufspur. Oder das VTG ist mit einem Fluch belegt...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Dez 2017 20:41 #24820 von RobertH
RobertH antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
Mhh - dann gehen mir jetzt in der Ferndiagnose auch die Ideen aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jun 2018 15:44 #27224 von elmstop
elmstop antwortete auf das Thema: Verteilergetriebe VA Ausgang hat Spiel
So, das Lager plus dem Wedi gewechselt. War in 5h mit 2 Mann gut zu schaffen.
Vorarbeiten:
Flansch der Kardanwelle lösen und Kardanwelle seitlich ablegen.
Druckluft und Kabel an der Sperre entfernen.
Wichtig:
Die große Mutter im Flansch am VTG (36er Nuss) vor Ausbau mit kräftigem Schlagschrauber lösen dabei einen Gegenhalter für den Flansch verwenden.
Der Flansch kann nach der Demontage des Deckels mittels geeignetem Abzieher leicht entfernt werden. Beim Ausbau der Welle muß die gesamte Einheit der Sperre demontiert werden, und dann mit der Schaltgabel die Welle herausziehen. Ging alles leicht zu demontieren. Öl hatten wir nicht abgelassen, es liefen ca. 1,5 ltr Öl aus. Eingefüllt dann über die Entlüftung. Ging einfacher. Bei der Montage den Flansch nach dem anbringen des Deckels montieren, so kommt man leichter an die Schrauben. Gebraucht haben wir noch 2 kleine Seegerringe für die Sperre wurden beim entfernen verbogen.
Alle in allem bei gut ausgestatteter Werkstatt kein Problem.
Gruß
Peter
Folgende Benutzer bedankten sich: KlausR

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Anhänge
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Moderatoren: weitwegMagnusLetnei

SteyrForum fördern



1017320
HeuteHeute685
WocheWoche4288
MonatMonat17083
AlleAlle1017320
Go to top