German Afrikaans Arabic Chinese (Simplified) Dutch English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish
September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Hallo zusammen,

anbei die Vorstellung meines Steyr 10S18.
Das Fahrzeug ist von der Feuerwehrschule in Linz und wurde bereits 99tsd Km gefahren. Somit ist er gerade mal eingefahren und wurde aber in den 28 Jahren bei der Feuerwehr auch bewegt.
Die Basis ist gut mit wenig Rost im Bereich des Fahrgestells.

Warum ein 10S18?

  • Da die Preise für die 12M18 in Bereich gehen, die ich nicht bereit bin für ein "30 Jahre altes" Fahrzeug zu zahlen
  • ich aber ein Fahrzeug wollte das einen guten technischen Stand hat
  • nicht zu laut ist
  • ich nicht der extreme Geländefahrer werde da mir schlichtweg hierzu mein Fahrzeug dann zu schade ist
  • das Fahrzeug zu 85-90% auf Asphalt und Schotter unterwegs ist
  • für die restlichen 10-15% ich ein Fahrzeug für unwegsames Gelände benötige (Wiesen, Waldwege, Gebirgspässe, Sandstrand) und deshalb ein Allrad sein sollte
  • eine gute Community zwecks Erfahrungsaustausch und Problemlösung vorhanden ist (Ein Lob an dieses Forum)
  • die Erstazteilversorgung noch einigermaßen gesichert ist
  • und er denoch den gewissen "Fun Faktor" seines groben Bruders hat

und hier ist er:

10S18

 

Welche Vorteile sehe ich:

  • selbst mit den kleinen Reifen läuft er bei 2500 U/min über 100
  • Zivile Kabine (Geräuschdämmung, Ablagen, Dachkonsole)
  • längerer Radstand von 370cm d.H. der Aufbau kann 530 lang werden
  • Pritsche kann aufgrund des 20cm Hilfsrahmens bereits für den Aufbau verwendet werden
  • Untersetzung auf 18 Gänge

Nachteile:

  • keine vordere Achssperre
  • noch doppelt bereift
  • Rahmen ist nur auf 10,9 Tonnen ausgelegt d.H. man geht permantent mehr an die Grenze des möglichen

Vor/Nachteile:

  • Bremstrommeln vorne und hinten d.H. sehr sehr bissig beim Bremsen aber leichter in der Wartung
  • Hebebühne wäre cool fürs Begleitfahrzeug ist jedoch ziemlich schwer und schränkt den hinteren Rampenwinkel arg ein
  • nicht die schweren Achsen verbaut (Gewicht contra Stabilität)

Viele Grüße

Jörg

 

P.S. Wenn mal was vom Umbau zu sehen ist werde ich die Bilder als Imageshow einbinden.

SteyrForum fördern



1069396
HeuteHeute837
WocheWoche4050
MonatMonat15784
AlleAlle1069396
Go to top